Der Blog von Manuel Nordus

 
Auf ein Neues, Mr. Zahn!

 

Es ist unglaublich - viel Zeit, so etwa 6 Monate sind ins Land gegangen. Ein kalter und langer Winter hat mein Leibdiener Mr. Zahn das Weite suchen lassen. Er zog es vor, in wärmere Gefilde sich zu amüsieren. Nun denn, er hat sich nach langer Zeit der Abstinenz in meinem Kopf zurück gemeldet. »Sir, wie es beliebt, ... hier der Kaffe.« Erstaunt blicke ich ihn an, denn plötzlich steht er vor mir.

»Ja, Mr. Zahn, lang ist es her. War es schön inder anderen Welt?«

»Ach Mr. Zahn, ich dachte, vergnüg dich mal in der Parawelt. Hier bei Euch war es mir so tristes.«

»So ist es, Wackerstein! Ich wollte es mir nicht entgehen lassen, Dir die Antwort vom Kanzlerkandidaten der Wackersteine zum Thema Hausbesuche mitzuteilen.«

»Das ist sicher nur eine Standard-Antwort.« entgegnete mein untreu gewordener Leib- und Kammerdiener.

Nun ja, ich hatte auch nicht wirklich mit dem Erscheinen des Kanzlerkandidaten hier im Dorf gerechnet. Der bSchein trügt auch nicht, man könnte auch sagen, »Der Mann, der sich nicht traut!«

»Ja, ja, großer Meister, ich bringe den Kaffee!«

»Ah, guter Wackelzahn, gib er mir mal die Tasse! ... Das haben wir nun alles überstanden.«

»Ja, Meister. Das mit der Kanzlerwahl und dem Mr. Wackerstein ist aber noch ungewiss, wie wohl es ausgehen wird. Mr. Wackerstein hat ja so selbst seine Zweifel.«

»Meister, ich entfleuche mal kurz ...«

Ich glaube, jetzt mache ich mal ne Pause. Bis zum nächsten mal, hier an gleicher Stelle, gleiche Welle. Es grüßt die Robbe aus dem Norden!